Konzert: Monsters of Liedermaching in Osnabrück

Tourstart in Osnabrück! Jawoll, ich bin dabei! Ich gebe zu, dass mir das Jimmy eat world Konzert von vor zwei Tagen noch sehr in den Knochen sitzt, aber: Bei den Monsters gibts Sitzplätze! Also alles kein Thema.
Heute wird es im Rosenhof sogar richtig luxuriös. Neben der gewohnten Bierzeltgarnitur, die bei Konzerten der sechs Liedermacher, aufgebaut werden, gibt es heute sogar Stühle. STÜHLE! Mit Rückenlehne. Au ja! Der Abend begann also schon richtig gut, ehe überhaupt die Musik startete.

Als die Monsters dann auf die Bühne kamen stellte ich fest, dass ich das aktuelle Album gar nicht kenne. Aber nicht schlimm. In 2 1/2 Stunden Spielzeit gibt es große Spielräume für Songmaterial aus allen Dekaden. „Tod in der Nordsee“, „Türen“ und „Marzipan“ haben zwar schon so einige Jahre auf dem Buckel, gehören dennoch zu meinen All-time-Monsters-Evergreens.

Und auch sonst versprach dieser Abend ein ganz großer zu werden! Verpatzte Einsätze, Texthänger und endlose Improvisationen gehören heute zur Tages- respektive Abendordnung. Damit spielt die Band eine ihrer allergrößten Stärken aus!
Oder der Moment, als der flotte Totte aus seinem Buch über mehrere Seiten seine Flatulenz Stories. Meine Begleitung resümiert „Ist irgendwie wie JBO, nur mit Niveau.“.

Falls es tatsächlich noch Menschen gibt, die die Monsters of Liedermaching nicht kennen: Die Tour geht noch ein paar Tage! Und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis gibt’s kaum. Etwas über 20€ kosten die Tickets und dafür gibts einen Abend voller Humor und Musik (2 1/2 Stunden!). Na, da sollte man doch nicht „Nein“ sagen.

www.youtube.com/watch?v=VaW6-TLQ1n0

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.